10 Gute Gründe für Pilates

  1. Dein Körperzentrum wird kräftiger und stabiler.
  2. Deine Muskeln werden straffer und schlanker.
  3. Deine Körperhaltung wird optimiert.
  4. Du fühlst Dich besser,
  5. bist weniger verspannt,
  6. ausgeglichener und entspannter.
  7. Pilates wirkt leistungssteigernd auf andere Sportarten,
  8. Pilates stabilisiert deine Wirbelsäule und
  9. trainiert Deinen gesamten Körper.
  10. Rückenbeschwerden kannst Du vorbeugen.

 

 

 

Zitate von J.H. Pilates:

"Pilates is the complete combination of mind, body and spirit."

***

"Einige wenige gut durchdachte Übungen, die sauber durchgeführt werden, sind effektiver als stundenlanges, schlampiges Training oder erzwungene Verrenkungen."

***

"In ten sessions you will feel the difference, in twenty you will see the difference, and in thirty you will have a whole new body."

 

 

 

 

10 Gute Gründe für MamaWORKOUT

  1. Das Konzept wurde speziell für Schwangere und junge Mütter entwickelt.
  2. Es hilft Dir, die innere Balance im Mami-Alltag zu halten.
  3. Alle Übungen werden auf die Bedürfnisse in der jeweiligen Mami-Phase zugeschnitten.
  4. Du erhälst Deine Fitness während der Schwangerschaft.
  5. Beugst Schwangerschafts-beschwerden vor und
  6. hast somit in der Zeit nach der Geburt mehr Kraft und Energie.
  7. Nach der Geburt bist Du schneller wieder fit.
  8. Du verbesserst Dein Körpergefühl.
  9. Du lernst nette Mamis in der gleichen Lebensphase kennen.
  10. Durch Training in der Schwangerschaft und in der Zeit danach verläuft die Regeneration und die Rückbildungsphase schneller und Du kannst schneller wieder früheren Sportarten nachgehen.

 

 

"Was lange Zeit als zu gefährlich für das ungeborene Leben galt, wird von Medizinern und Sportwissenschaftlern inzwischen eindeutig empfohlen."           (Spiegel online)

"Moderater Ausdauersport wie Walking, Radfahren [...] aber auch ein Muskeltraining wie Pilates, Yoga oder leichtes Krafttraining ist empfehlenswert." (Spiegel online)

"Gesunde Frauen, die während der Schwangerschaft körperlich aktiv sind, leiden deutlich weniger an Müdigkeit, Übelkeit, Krämpfen, Rückenschmerzen, Krampfadern oder Thrombosen. Darüber hinaus haben aktive Schwangere generell einfach bessere Laune." (Brigitte online)

"Frühestens ab der 7. Woche nach der Geburt beginnt die Rückbildungsphase; es sollte jedoch spätestens 4 Monate nach der Geburt begonnen werden." (Akademie für Prä- & Postnatales Training)